Statische Webseiten

Statische Websites verwenden zuvor gerenderte Inhalte und sind nicht darauf angewiesen, auf die Datenbank zuzugreifen oder komplexe Skripte auszuführen.

Blue Bokeh Weltenschmid Wiki

Statische Websites sparen Serverzeit und weisen weniger Schwachstellen auf – hier sind 7 Best Practices, die Sie befolgen sollten, um Ihre Website sicher zu halten

Ihre Website ist das digitale Gesicht Ihres Unternehmens. Websites gibt es in verschiedenen Formen und Größen, und obwohl die heutigen Websites normalerweise dynamische Websites sind, die mit einem Content-Management-System (CMS) wie WordPress oder Joomla erstellt werden, benötigt Ihr Unternehmen diese Dienste möglicherweise nicht.

Wenn Sie nur Informationen über Ihr Unternehmen veröffentlichen möchten, die in Zukunft keine Änderungen erfordern, können Sie sich für eine statische Website anstelle von WordPress oder anderen Arten dynamischer Websites entscheiden.

Aber was ist eine statische Website? Wann ist es sinnvoll, eine statische Website im Vergleich zu einer dynamischen Website zu verwenden? Und welche Schritte können Sie unternehmen, um Ihre statische Website sicher zu halten?

Was ist eine statische Website?

Eine statische Website, die auch als stationäre Website bezeichnet wird, ist eine Reihe von HTML-Seiten, die Browser verwenden, um Benutzern Ihre Website genau so anzuzeigen, wie Sie sie erstellt haben. Grundsätzlich werden die von Ihnen erstellten vorgefertigten HTML-, JavaScript- und CSS-Dateien für Webbrowser bereitgestellt. Daher ist jede Seite auf ihre eigene individuelle HTML-Datei angewiesen. Wenn beispielsweise die Site geladen und die Startseite angezeigt wird, handelt es sich um eine statische HTML-Seite. Ex. https://sslfeatures.com/

Statische Websites ändern sich nicht und zeigen allen Benutzern identische Inhalte an. Es ist nicht auf Datenbanken angewiesen, um dynamische (d. h. sich ändernde) Inhalte bereitzustellen, und wenn Sie Änderungen vornehmen müssen, müssen Sie den HTML-Quellcode auf jeder einzelnen HTML-Seite manuell bearbeiten.

Was sind die Vorteile der Verwendung einer statischen Website?

Die Entscheidung, ob Sie eine statische oder eine dynamische Website verwenden möchten, hängt von mehreren wichtigen Faktoren ab, wie z. B. Ihrem Budget, Ihren Fähigkeiten als Entwickler und Ihren geschäftlichen Anforderungen. Einige allgemeine Vorteile einer statischen Website sind:

  • Die Entwicklungskosten, die mit der Erstellung einer statischen Website verbunden sind, sind geringer als die einer dynamischen Website.
  • Es dauert nicht lange, eine statische Website zu entwickeln.
  • Das Hosten einer statischen Website ist einfacher als eine dynamische Website.
  • Suchmaschinen indizieren wahrscheinlich einfach statische Websites.
  • Statische Websites werden schneller geladen als dynamische Websites, selbst bei einer langsameren Internetverbindung .

HTML, CSS und JS

Darüber hinaus bieten statische Websites eine größere Flexibilität bei der Bereitstellung Ihrer Inhalte, indem sie das Inhalts-Repository der Website und die Front-End-Schnittstelle entkoppeln. Eine statische Website ist außerdem leicht und kostengünstig und eignet sich daher für kleine Unternehmen oder Start-ups mit begrenztem Budget. Es lädt normalerweise schneller als eine dynamische Website und ist ideal für diejenigen, die nur bestimmte wichtige Informationen auf ihrer Website präsentieren möchten.

Leider werden Cyberangriffe immer häufiger und alle Arten von Websites sind anfällig für Angriffe, einschließlich statischer Websites. Sie denken vielleicht, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine einfache Website angegriffen wird, aber leider zielen Cyberkriminelle oft auf statische Websites ab. Daher ist es wichtig, dass Sie die richtigen Sicherheitsmaßnahmen für Ihre statische Website befolgen, da statische Websites gehackt werden können, obwohl sie keine sensiblen Daten wie Zahlungsinformationen oder Kreditkartendaten der Benutzer enthalten.

7 Best Practices, die Sie befolgen sollten, um Ihre statische Website zu schützen

Statische Websites verwenden zuvor gerenderte Inhalte und sind nicht darauf angewiesen, auf die Datenbank zuzugreifen oder komplexe Skripte auszuführen. Wenn jedoch keine angemessenen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, können Probleme auftreten. Hier sind einige der Sicherheitsschritte, die Sie befolgen sollten, um Ihre statische Website zu schützen:

1. Nutzen Sie Sicherheits-Header

Sicherheitsheader, auch HTTP-Sicherheitsheader genannt, sind grundlegende Bestandteile der Website-Sicherheit. Durch die Implementierung von HTTP-Sicherheitsheadern wird Ihre Website vor verschiedenen Arten von Cyberangriffen wie Clickjacking, Cross Site Scripting (XSS) oder Code Injection geschützt.

Sicherheitsheader sind eine Teilmenge von HTTP-Antwortheadern, die aus verschiedenen Elementen wie Fehlercodes, Metadaten und Cacheregeln bestehen. Sie werden verwendet, um Browsern mitzuteilen, was sie tun sollen und wie sie mit den empfangenen Inhalten umgehen sollen.

Einige häufig verwendete Sicherheitsheader, die Sicherheit für statische Websites bieten, sind:

X-XSS-Schutz

X-XSS-Protection ist ein Header, der Ihre Site vor bestimmten Arten von Angriffen wie reflektiertem Cross-Site-Scripting schützen soll. Dies ist laut Mozilla besonders nützlich für ältere Browser und Websites, die keine strenge Content-Security-Policy haben. Sie teilen auch die folgende Syntax, um diesen Sicherheitsheader zu implementieren:

X-XSS-Schutz: 0
X-XSS-Schutz: 1
X-XSS-Schutz: 1; Modus=blockieren
X-XSS-Schutz: 1; Bericht=

Aber was bedeuten diese Dinge?

0 dient zum Deaktivieren der XSS-Filterung.
1 dient zum Aktivieren der XSS-Filterung, die von modernen Webbrowsern standardmäßig verwendet wird.
1; mode=block aktiviert die XSS-Filterung und weist den Browser an, das Rendern von Webseiten zu verhindern, wenn ein Angriff erkannt wird.
Und 1; report= hilft beim Aktivieren der XSS-Filterung und weist den Browser an, die Seite zu bereinigen und einen Verstoß zu melden, wenn ein Cross-Site-Scripting-Angriff erkannt wird.

Praktiken Methoden Ausübungen


X-Frame-Optionen

X-Frame-Options ist ein weiterer Header, der verwendet wird, um anzugeben, ob Ihr Browser eine Seite in einem bestimmten Format darstellen soll (z. B. <embed> oder <iframe>). X-Frame-Options hilft Content-Publishern zu verhindern, dass ihre Inhalte als unsichtbare Frames vorgehalten und von Angreifern verwendet werden. Einfach ausgedrückt, wurde es entwickelt, um Risiken zu mindern, die von einem HTML-Element-Iframe auf Ihrer Website ausgehen.

X-Frame-Options ist eine beliebte Lösung und wird von OWASP empfohlen. Ebenso wird empfohlen, den Header mit dem Parameter SAMEORIGIN zu verwenden, der die Verwendung von iframes nur durch diejenigen ermöglicht, die denselben Ursprung haben.

Hier ist die Syntax desselben:

X-Frame-Optionen: DENY
X-Frame-Optionen: SAMEORIGIN

X-Content-Type-Optionen

X-Content-Type-Options ist nützlich, um die Verwendung von MIME-„Sniffing“ zu verhindern, das auch als Content-Sniffing bezeichnet wird, bei dem Byte-Stream-Inhalte untersucht werden, um das Dateiformat der darin enthaltenen Daten abzuleiten. Es ist eine Funktion, mit der Ihr Browser zuerst den Inhalt scannen und basierend auf den Anweisungen der Kopfzeile darauf reagieren kann. Außerdem ermöglicht es dem Browser, den Inhalt zu scannen und anders darauf zu reagieren, wie es der Header anweist. Wenn Sie beispielsweise Folgendes implementieren:

X-Content-Type-Optionen: nosniff

der Browser stellt den Inhaltstyp gemäß diesen Anweisungen im Voraus ein. Stellen Sie am besten sicher, dass Ihre Inhaltstypen auf jeder Seite Ihrer statischen Website richtig angewendet werden.
Inhaltstyp

Der Content-Type-Sicherheitsheader ist nützlich, um den ursprünglichen Medientyp der Ressource anzugeben, bevor eine Inhaltscodierung zum Weitersenden angewendet wird. Es hilft, dem Client mitzuteilen, welche Art von Inhalt zurückgegeben wird. In ähnlicher Weise informiert ein Content-Type-Header den Client über den Typ des zurückgegebenen Inhalts.

Wenn beispielsweise der folgende Sicherheitsheader im Anforderungs- und Antwortheader der HTML-Seite hinzugefügt wird, werden alle Tags im Browser gerendert und die Ergebnisse auf der Webseite angezeigt:

Inhaltstyp: Text/html; Zeichensatz=UTF-8
Inhaltstyp: multipart/form-data; Grenze = etwas

2. Installieren Sie das SSL/TLS-Zertifikat, das von einer seriösen Zertifizierungsstelle (CA) bereitgestellt wird.

Heutzutage ist ein SSL/TLS-Zertifikat ein Muss, sonst zeigen alle gängigen Webbrowser wie Google Chrome und Mozilla Firefox Warnmeldungen „Nicht sicher“ an. Es ermöglicht Ihrem Site-Server auch, Daten, die an den Webbrowser gesendet werden, mit Hilfe eines sicheren HTTPS-Protokolls zu verschlüsseln. Wenn Daten auf dem Weg vom Server zum Browser oder umgekehrt abgefangen werden, kann der Angreifer sie ohne den erforderlichen Schlüssel nicht entschlüsseln, sodass die Daten unlesbar bleiben.

Obwohl eine statische Website keine kritischen Benutzerinformationen speichert, sollten alle Informationen, die die statische Website anfordert, nicht an unbefugte Benutzer weitergegeben werden. SSL/TLS-Zertifikate, die von angesehenen CAs wie Sectigo angeboten werden, sind eine der besten Möglichkeiten, solche Datenschutzanforderungen zu erfüllen.

sicheres SSL-Zertifikat

Sie könnten versucht sein, ein kostenloses SSL/TLS-Zertifikat zu verwenden. Obwohl es bei kostenlosen Zertifikaten nur wenige Probleme gibt, müssen Sie möglicherweise daran denken, das Zertifikat alle 90 Tage zu erneuern. Darüber hinaus erhalten Sie keinen Support, wenn ein SSL-bezogenes Problem auftritt.
SSL, das von weltweit vertrauenswürdigen Zertifizierungsstellen bereitgestellt wird, bietet sofortigen Support, Site-Siegel, um das Vertrauen der Benutzer zu stärken, und eine Garantie, wenn auf deren Seite etwas schief geht und Ihren Kunden Schaden zufügt.

3. Pflegen Sie aktuelle Backups Ihrer Website

Unabhängig davon, ob es sich um eine dynamische oder eine statische Website handelt, sollten Sie regelmäßig Ihre gesamte Website sichern, um die Datenwiederherstellung zu unterstützen. Wenn beispielsweise ein Angriff passiert und Sie alle infizierten Inhalte entfernen müssen oder wenn etwas schief geht, weil Sie versehentlich eine Seite oder einen Control Panel-Ordner gelöscht haben, können Sie das Backup verwenden, um Ihre Site schnell wieder online zu bringen.

Wenn Sie den Inhalt Ihrer Website nicht häufig ändern, funktioniert das Erstellen manueller Backups über das Control Panel (cPanel) Ihres Hosts problemlos. Wenn Sie jedoch häufig Ihre statische Website aktualisieren oder automatische Backups wünschen, sollten Sie etwas Geld in die Verwendung einer automatischen Backup-Plattform investieren. Die CodeGuard Backup-Lösung bietet beispielsweise eine Wiederherstellung mit einem Klick und andere Funktionen wie MalwareGone, um Ihre Website vor Malware-Angriffen zu schützen.

4. Vermeiden Sie die Verwendung anfälliger JavaScript-Bibliotheken

Selbst wenn Sie eine statische Website haben, kann die Verwendung von JavaScript-Bibliotheken aufgrund der damit verbundenen Sicherheitsrisiken gefährlich sein. Sie können jedoch ein kostenloses Online-Tool wie Vulnerability DB verwenden, um herauszufinden, ob eine JavaScript-Bibliothek, die Sie verwenden möchten oder derzeit verwenden, sicher ist. Vulnerability DB ist eine umfassende Community-Datenbank mit detaillierten Informationen und Anleitungen zu vielen bekannten alten und neuen Schwachstellen. Neu entdeckte Bedrohungen werden regelmäßig in die Datenbank aufgenommen.

Hier sind einige Best Practices für die Verwendung von JavaScript-Bibliotheken, um potenzielle Risiken zu mindern:

Vermeiden Sie die Verwendung externer JavaScript-Bibliotheksserver. Sie sollten die Bibliotheken auf demselben Server speichern, der Ihre Website hostet. Wenn Sie verwenden Wenn Sie eine externe Bibliothek verwenden, greifen Sie nicht zu denen von Servern auf der schwarzen Liste und suchen Sie regelmäßig nach der Sicherheit externer Server der JavaScript-Bibliothek.
Führen Sie regelmäßig (idealerweise täglich) Sicherheitsscans auf Ihrer Website durch. Diese Website-Gesundheitsprüfung sollte die Prüfung umfassen, ob auf Ihrer Website externe Bibliotheken verwendet werden, die Ihnen nicht bekannt sind. Obwohl Injektionsangriffe bei statischen Websites nicht üblich sind, sind sie möglich. So kann beispielsweise der Website-Traffic eines infizierten Opfers auf den bösartigen Webserver des Angreifers umgeleitet werden, der eine Nachbildung der angeforderten Original-Website enthält. Darüber hinaus können Cyberkriminelle, sobald sich das Opfer auf dieser bösartigen Website einloggt, die Anmeldeinformationen stehlen, um eine Sitzung innerhalb der echten Website für ihre bösen Zwecke zu starten.

Halten Sie Ihre Bibliothek auf dem neuesten Stand. Nutzen Sie die Versionsverwaltung und verwenden Sie immer die neueste Version jeder von Ihnen verwendeten JavaScript-Bibliothek. Wer die Versionsverwaltung nicht nutzen möchte oder diese Möglichkeit nicht hat, sollte zumindest auf Schwachstellen-freie Versionen setzen. Sie können die JavaScript-Bibliothek «retire.js» verwenden, um zu erkennen, ob Sie Bibliotheken mit bekannten Sicherheitslücken verwenden.

5. Verwenden Sie starke Passwörter

Obwohl eine statische Website keine Datenbank oder kein CMS verwendet, hat sie einige wichtige Benutzernamen und Passwörter. Sie benötigen eine ordnungsgemäße Passwortrichtlinie für Ihre Hosting- und FTP-Konten.

Traditionelle Passwortpraktiken, die häufig für statische Websites empfohlen werden

Halten Sie eine minimale Passwortlänge ein – mindestens acht Zeichen Je länger das Passwort, desto schwieriger ist es zu knacken.
Vermeiden Sie die Weitergabe von Passwörtern an andere, insbesondere über E-Mail oder Textnachrichten
Verwenden Sie eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen, um sichere Passwörter zu erstellen.
Stellen Sie immer sicher, dass Sie alle Standardpasswörter Ihrer Administratorkonten geändert haben!

Schwaches und starkes Passwort

Alternativ empfehlen das FBI und das National Institute of Standards and Technology (NIST) die Verwendung einer eindeutigen, starken Passphrase anstelle eines herkömmlichen Passworts. Passphrasen sind lange Geheimnisse, die mehrere zufällige, nicht verwandte Wörter enthalten, wie z. B. SheepTowelCoatQuestion. Natürlich gelten auch die anderen Best Practices – die Verwendung eindeutiger Geheimnisse (Passwörter/Passphrasen), niemals die Verwendung von Standardgeheimnissen usw.

6. Wählen Sie Ihren Hosting-Provider mit Bedacht aus

Die Wahl des richtigen Hosting-Providers ist entscheidend. Sie sollten überprüfen, ob der von Ihnen in Betracht gezogene Hosting-Provider zuverlässig ist und sicherstellen, dass er der Sicherheit seiner Benutzer Priorität einräumt. Sie können Bewertungen überprüfen und feststellen, was die Leute über einen bestimmten Webhosting-Anbieter sagen.
Sie denken vielleicht, dass Sie sich für einen günstigeren Service entscheiden können, weil Sie nach einem Hosting-Provider für eine statische Website suchen. Dies mag zwar stimmen, aber oft ist es besser, wichtige Funktionen wie Firewalls und Schutz vor DDoS-Angriffen und Malware zu haben.

7. Ziehen Sie die Verwendung eines Content Delivery Network in Betracht

Um die Entfernung zwischen dem Website-Server und den Website-Besuchern zu minimieren, wird ein CDN verwendet, um eine zwischengespeicherte Version des Website-Inhalts in verschiedenen geografisch verteilten Proxy-Server-Netzwerken und deren Rechenzentren zu speichern. Das Hauptziel von CDN ist es, durch die Verteilung des Dienstes an Endbenutzer eine hohe Leistung und Verfügbarkeit zu bieten.

Nichtsdestotrotz wird ein Content Delivery Network (CDN) von allen großen und angesehenen Hosting-Anbietern mit ihren Abonnements angeboten. Stellen Sie sicher, dass Sie die CDN-Funktion verwenden!
CDN hilft dabei, Ihre Website für Besucher zu rendern, unabhängig davon, wo Besucher die Website öffnen. Darüber hinaus speichert CDN statische Assets Ihrer Website in seinen geografisch verteilten Servernetzwerken zwischen, was es zu einer idealen Wahl für Ihre statische Website macht.
Schlussgedanken – Was ist eine statische Website?

Dynamische Websites mögen heutzutage dominieren, aber statische Websites gehen überall hin. Auch in der heutigen technologiegetriebenen Welt, in der täglich zahlreiche Websites gestartet werden, hat die einfache statische Website ihren Platz. Viele Unternehmen, die sich nicht mit Online-Zahlungen befassen oder Daten von Website-Besuchern sammeln, entscheiden sich für eine statische Website.

Wenn Sie eine statische Website haben oder erstellen möchten, empfiehlt es sich, diese Tipps zu befolgen. Damit wird die statische Website sicher und geschützt gehalten, ohne die Gesamtleistung und Ladegeschwindigkeit der Website zu beeinträchtigen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Nachfolgend finden Sie die Antworten auf einige häufig gestellte Fragen:

Was ist eine statische Seite auf einer Website?

Eine statische Seite gehört zu den grundlegendsten Webseiten einer Website und enthält eine Reihe von HTML-Tags und ähnliche Inhalte wie eine Fußzeile. Wenn Sie die Fußzeile Ihrer statischen Website aktualisieren möchten, müssen Sie die Fußzeile auf allen statischen Seiten ändern – und dasselbe gilt für andere Elemente.

Was sind einige Beispiele für statische Websites?

Einige gängige Beispiele für statische Websites sind:

  • Dokumentationswebsites
  • Website-Präsentationen
  • Startseiten
  • Newsletter-Inhalt
  • Katastrophenseiten
  • Blogs
  • Formen

Statische Seiten sind normalerweise vollständig codierte Seiten, die für sich allein stehen können. Auf einer statischen Seite bleiben die Webseiten gleich und werden nicht geändert, es sei denn, jemand geht manuell hinein und ändert sie. Dynamische Webseiten werden normalerweise mit Sprachen (wie AJAX, ASP, ASP.NET, CGI usw.) geschrieben und ziehen Informationen aus Datenbanken. Dynamische Webseiten werden normalerweise verwendet, wenn Informationen regelmäßig geändert werden, wie Wetterinformationen, Aktienkurse usw.

Weiteres folgt noch…

Was this helpful?

0 / 0

Schreibe einen Kommentar 0

Your email address will not be published. Required fields are marked *


WeltenSchmid Knowledge Base
Submit

    Type your search string. Minimum 4 characters are required.

    X
    wpChatIcon
    Skip to content